Online-Broker: Worauf muss ich achten?

online-broker-worauf-achtenEin Broker ist ein Vermittler für den Handel mit Wertpapieren. Ein Online-Broker ist also ein Anbieter, der dies lediglich über das Internet tut. Beim Online-Broker hast du also die Möglichkeit deine Käufe und Verkäufe über den Browser abzuwickeln

Ohne ein Depot kannst du nicht mit Aktien oder Fonds handeln. Es ist also zwingend notwendig, dass du dir ein Depot bei einem Online-Broker zulegst, bevor du anfängst dein Vermögen aufzubauen.

Im folgenden Beitrag zeigen wir, worauf bei der Auswahl des Brokers geachtet werden muss.

Bitte beachte: In diesem Beitrag werden Infos zu Wertpapier-Brokern präsentiert. Infos zu CFD-Brokern findest du in diesem Beitrag.


Onlinebanking oder Filialbank?

Mit CFD Geld verdienenEs stellt sich die Frage, ob du dein Depot bei einer reinen Online Bank oder einer Filialbank eröffnen solltest. Zwar mag es sinnvoll erscheinen zu einer Filialbank zu gehen, da es hier einen persönlichen Ansprechpartner gibt.

Doch diesen musst du natürlich mit deinen Gebühren mitfinanzieren. Außerdem benötigst du ja gar keinen Bankberater für die Geldanlage, da du dich ja selbst ausreichend mit deiner Anlagestrategie beschäftigst.

Ein Depot bei einer Online Bank ist in der Regel kostengünstiger oder sogar kostenlos und man wird nicht versuchen dir etwas zu verkaufen. 

Stufe die Entscheidung nicht als all zu wichtig ein

Es gibt viele Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Brokern und für einen Einsteiger mag die Entscheidung für einen bestimmten Broker schwierig erscheinen.

Doch du solltest diese Entscheidung nicht als all zu wichtig einstufen, da die führenden Anbieter für Online Depots relativ ähnliche Konditionen haben und deshalb vor allem die persönlichen Vorlieben eine Rolle spielen. Zwar mag der eine Anbieter bei einem bestimmten Produkt ein wenig günstiger oder teurer sein, doch im Vergleich zur Anlagesumme sind diese Unterschiede verschwindend gering und es lohnt sich nicht viel Zeit zu investieren, um die Kosten um wenige Euro jährlich zu optimieren.

Diese Zeit kannst du lieber für deine finanzielle Bildung verwenden.

>> Zu den empfehlenswertesten CFD-Kursen >

Die Gebühren machen den Unterschied

CFD ohne NachschusspflichtNatürlich solltest du vor der Wahl eines Brokers die Gebühren trotzdem vergleichen. Es ist aber nicht notwendig, dass du an diesem Punkt besonders viel Zeit aufwendest und komplexe Rechnungen anstellst, um die beste Kombination aus laufenden Kosten, Neukundenprämie und weiteren Faktoren zu finden.

Denn bei jedem großen Broker hast du die Möglichkeit – beispielsweise durch einen Sparplan mit extrem geringen Gebühren – zu handeln.

Wenn du trotzdem Einzelaktien bevorzugst, dann vergleiche lediglich die Gebühren und suche dir den Anbieter, der bei deinem durchschnittlichen Ordervolumen am günstigsten ist. 

Sparpläne und weitere Services

Sparpläne Aktien

Alle relevanten Broker bieten dir die Möglichkeit mit einem Sparplan Monat für Monat Geld in dein Depot zu investieren.

So kannst du ohne jeden Monat selbst kaufen zu müssen regelmäßig investieren. Die Kosten für solch einen Sparplan liegen deutlich unter denen für monatliche Einzelkäufe. Nicht alle Broker bieten die gleichen Aktien und Fonds im Sparplan an.

Deshalb kann es durchaus Sinn machen auch die im Sparplan angebotenen Titel zu studieren, bevor du dich für einen Broker entscheidest. 

Prüfe ob deine Wertpapiere verliehen werden

Einige Broker verleihen deine Aktien an Dritte, um mit diesen eine zusätzliche Rendite erwirtschaften zu können. Du selbst wirst davon nichts merken, da du trotzdem jederzeit Zugriff auf deine Titel hast.

Außerdem lässt sich dein Broker natürlich Sicherheiten geben, um das Risiko zu minimieren.

Es kann also lediglich dann zu Problemen für dich kommen, wenn der Leiher und der Broker gleichzeitig Pleite gehen. 


Das Fazit zur Wahl des Brokers

Bei der Wahl des Brokers gibt es viele Faktoren die du beachten solltest.

Trotzdem brauchst du dich nicht zu lange damit aufhalten, da diese Wahl natürlich nicht endgültig ist und du später jederzeit den Broker wechseln kannst.

Außerdem sind die Unterschiede bei den großen Anbietern sehr gering, sodass die Auswirkungen deiner Wahl gerade zu Beginn deiner Investoren-Karriere sehr klein sind.

Das könnte Dich auch interessieren...

Platz 1 in unserem Vergleich: Plus500

    


Jetzt zu Plus500

Risikohinweis: CFD-Service. 80,6% verlieren Geld beim Handel mit diesem Anbieter.