Copy Trading Erfahrungen

Copy Trading ErfahrungenIn wirtschaftlich turbulenten Zeiten wollen viele Menschen ins Trading einsteigen. Manche tun dies, weil sie eine gewinnversprechende Vorahnung haben, andere weil sie es einfach einmal ausprobieren möchten. Im deutschsprachigen Raum gibt es dank des Anbieters eToro vor allem viel Werbung fürs sogenannte “Copy Trading”. Beim Copy Trading geht es darum, die Portfolios und Trades anderer Nutzer zu kopieren und sich dadurch einen Vorteil zu verschaffen. Aber wie sind die Copy Trading Erfahrungen der Kunden?

Was darf man sich von eToro & Co. erwarten? Sind die Erfolgschancen mit Copy Trading tatsächlich höher?

Genau darauf möchten wir im folgenden Beitrag zum Thema Copy Trading Erfahrungen eingehen: Wir zeigen echte Meinungen und Copy Trading Erfahrungen von Nutzern. Außerdem: Was ist Copy Trading im Detail? Worauf sollte man achten? Eignet sich Copy Trading für mich?

Tipp: Aktuell läuft der CFD.guide Copytrading Selbsttest. Ein Autor testet im Selbstversuch, wie viel Rendite in einem Jahr Copytrading möglich ist. Den Ticker zum Selbsttest findest du hier.

Meinungen von Copy Tradern & eToro Nutzern:
Zu den Erfahrungen springen


Was ist Copy Trading eigentlich?

Copy Trading Erfahrungen: Was ist das

Eigentlich wird schon im Wort erklärt, worum es geht.

Anstatt selber Trades durchzuführen, kopiert man bei Copy Trading andere Nutzer. Erfahrungen einiger Nutzer zeigen, dass es vor allem beim Einsteigen ins Trading leichter scheint, andere Nutzer zu kopieren, anstatt selber zu handeln.

Bei dieser Form des Tradens kann man die Portfolios anderer Nutzer kopieren oder einzelne Trades nachahmen. Im Gegensatz zu herkömmlichen CFD-Anbietern bieten Social Trading Anbieter eine etwas andere Benutzeroberfläche. Der Fokus liegt hier nicht nur auf dem Handel von CFDs, sondern auch auf den einzelnen Nutzern. Social Trading (und somit auch Copy Trading) ist eine Art Facebook fürs Traden. Nutzer teilen ihre Erfahrungen, kopieren andere Nutzer und werden in Gruppen zusammengeschlossen.

Anbieter wie eToro zeigen außerdem regelmäßig besonders erfolgreiche Trader auf einer speziellen Seite. Durch Risikobewertungen sehen die Nutzer dann, wie riskant es ist, der Person zu folgen oder ihre Trades zu kopieren.

Copy Trading Erfahrungen bei eToro

Es gibt viele positive und negative Copy Trading Erfahrungen, worauf wir später noch genauer eingehen werden. Wer sich beim Traden auf andere verlässt, kann von der Expertise Dritter profitieren. Gleichzeitig weisen Social Trading Anbieter immer darauf hin, dass vergangene Erfolge nicht auf zukünftige Erfolge schließen lassen. Wenn jemand einige Monate dauernd Profite eingefahren hat, kann es sein, dass es auch so weitergehen wird. Es kann jedoch auch passieren, dass nach fünf ertragreichen Monaten ein schlechter Monat kommt, in dem man wieder viel Geld verliert. Das kann auch den besten Profis auf Copy Trading Plattformen passieren.

Copy Trading:
– ist eine spezielle Form des Tradens.
– ermöglicht es, andere Trader auf der Plattform zu kopieren.
– scheint vor allem für Trading Einsteiger interessant zu sein.
– kann gewinnbringend sein, wenn man den richtigen Personen folgt.
– ist genau so risikobehaftet wie normales CFD-Trading.

Der größte Anbieter für Copy Trading, eToro, verzeichnet weltweit mehr als 10 Millionen Nutzer (nach eigenen Angaben auf der Webseite). Bei eToro dienen Profi- und Privattrader als Signalgeber. Theoretisch kann jeder Nutzer zum Signalgeber werden.

Beispiel: Person A hat in letzter Zeit viele profitable Trades getätigt. Andere Nutzer auf der Plattform werden auf Person A aufmerksam und möchten sein Portfolio kopieren. Tätigt Person A einen Trade, wird dies auf alle “Kopierer” oder Follower übertragen. Schließt Person A eine Position oder setzt einen Stop-Loss, wirkt sich das ebenso auf die Portfolios aller Follower aus – nur eben skaliert auf deren Kontobudget.

Copy Trading Chancen & Risiken

Copy TradingWie jede Anlagemöglichkeit, bietet auch das Copy Trading einige Chancen, aber auch einige Risiken.

Die Copy Trading Erfahrungen vieler Nutzer zeigen, dass vor allem anfangs die Risiken unterschätzt werden. Werfen wir daher einen Blick auf beide Seiten – die negativen, sowie die positiven:

Chancen

  • Neue Nutzer können vom Wissen der Profi-Trader profitieren.
  • Social Trading Plattformen ermöglichen einen schnellen Einstieg ins Trading.
  • Man kann sich mit anderen Tradern austauschen.
  • Jeder kann das Portfolio von bekannten Händlern kopieren.
  • Die Plattformen ermöglichen eine detaillierte Einsicht ins Portfolio jedes Händlers.
  • Das Wissen mehrerer Leute kann gebündelt für Trading-Entscheidungen genutzt werden.
  • Es gibt Gewinnchancen, wenn man den richtigen Händlern folgt.

Risiken

  • Der Bereich des CFD-Trading und des Copy Trading ist weitgehend unreguliert.
  • Von vergangenen Erfolgen sollte nicht automatisch auf zukünftige geschlossen werden.
  • Das Copy Trading kann das Traden einfacher wirken lassen, als es in Wirklichkeit ist.
  • Es gibt auch viele unseriöse Copy Trading Plattformen.
  • Beim CFD-Trading kann dank des Hebels viel Geld gewonnen, aber ebenso viel Geld verloren werden.
  • Das Traden hat ein gewisses Suchtpotential.

Jetzt beim größten Copy Trading Anbieter anmelden:
Jetzt zu eToro


Copy Trading Erfahrungen

Copy Trading Erfahrungen & Fazit

Was denken Nutzer? Wir haben uns im Internet nach Copy Trading Erfahrungen umgesehen und präsentieren hier eine Auswahl.

Fragen & Antworten

Auf Plattformen wie gutefrage.net oder finanzfrage.net werden wiele Fragen zum Thema gestellt. Ein Nutzer hat beispielsweise folgende Frage gestellt:

Die Antworten sind dabei recht unterschiedlich. Einige Nutzer weisen darauf hin, dass Social Trading zwar sehr wohl gut funktionieren kann – es ist jedoch wichtig, dass man nicht nur “blind” nachtradet, sondern auch selber Entscheidungen trifft.

Antwort

Wiederum andere antworten vor allem mit Mahnungen zur Vorsicht. Leider gibt es auch viele unseriöse Broker, die auf den ersten Blick nicht von seriösen zu unterscheiden sind. Immer wieder taucht auch das Thema der Eigenverantwortung auf. Die Copy Trading Erfahrungen der Nutzer zeigen, dass das Kopieren von Drittpersonen in einigen Fällen zwar sehr profitabel sein kann – folgt man jedoch den falschen Personen, geht’s ganz schnell nach hinten los.

Für jeden, der richtig mit dem CFD-Trading beginnen möchte, kann Copy Trading der Einstieg in diese Welt sein. Jeder Nutzer sollte jedoch versuchen, selbst Entscheidungen zu treffen und sich nicht blind auf Menschen verlassen, die vielleicht selber nicht unbedingt viel Ahnung vom Traden haben. Hier die Spreu vom Weizen zu trennen kann eine Herausforderung sein – es lohnt sich jedoch.

Auch auf dem Frageportal quora.com gibt es einige Fragen zum Thema Copy Trading. Was denken die Nutzer dort?

Auf die Frage “Funktioniert das Prinzip des Trader-Kopierens wirklich?” hat der Trader Prateek Parashar folgende Antwort:

Zusammenfassung: Jeder verfolgt einen eigenen Trading-Stil. Große Unterschiede gibt es beispielsweise beim Risikoverhalten, der Größe der Trades oder beim Zeitraum. Vor allem anfangs kann es sich lohnen, von neuen Tradern zu lernen und sie zu kopieren. Um zum Profi-Trader werden zu können, muss man jedoch auch eigene Entscheidungen treffen und aus Fehlern lernen – ohne das Kopieren eines anderen Traders.

Ein anderer Nutzer auf Quora hat gute Copy Trading Erfahrungen gemacht. Er meint, dass es auf eToro eine gute Chance gibt, einen positiven ROI (Return of Investment) einzufahren. Außerdem gäbe es keine risikofreie Methode des Tradens – beim Social Trading könne man sich zusätzlich noch an anderen Menschen orientieren und mit ihnen verbinden.

Twitter

Auch auf Twitter gibt es immer wieder Diskussionen zu eToro und es werden Copy Trading Erfahrungen geteilt.

Diese sind dabei recht unterschiedlich. Werfen wir zuallerest einen Blick auf den Warnhinweis dieses Users:


“Traue keinem Trader blind. Auch wenn du andere Nutzer kopierst, solltest du immer die Charts im Auge behalten und für deine eigenen Entscheidungen lernen.” Tatsächlich ist Copy Trading komplizierter und schwieriger, als nur einpaar Nutzer zu kopieren und die Euros fließen zu lassen. Einige möchten es vielleicht so darstellen, aber leider ist es nicht so einfach.

Der folgende User weist darauf hin, dass es heutzutage im Internet sehr einfach ist, erfolgreichen und smarten Tradern zu folgen. Copy Trading könnte so eine Möglichkeit sein:

Dieser Twitterer hat mit einem Meme verdeutlicht, wie es aussieht, wenn man als kleiner Copytrader einem “Whale” folgt. Ein “Whale” (Wal) ist ein einflussreicher Händler, der mit sehr großen Summen tradet:

YouTube

Last but not least: YouTube – auch auf der größten Videoplattform der Welt gibt es einige Leute, die bereits Erfahrungen mit Copy Trading gemacht haben.

Das erste Video ist von Finanzfluss. Bei Finanzluss handelt es sich um einen großen Kanal für alle, die mit dem Investieren beginnen möchten. Im Video wird erklärt, worum es bei Copy Trading geht und wie seriös das ganze ist:

Nicht weniger interessant ist das Video von Social Trading Vlog. Im Video stellt er die einfache Frage: Wie viel Geld kann ich mit eToro verdienen? Er berichtet von seinen Copy Trading Erfahrungen und zeigt erfolgreiche Trader. Er weist im Video jedoch auch auf die negativen Seiten und Risiken hin. Das Video ist englisch.

Im Video erklärt der YouTuber auch, wie das Prinzip Copy Trading im Detail funktioniert – wie in unserem Beispiel weiter oben. Wenn es im kopierten Portfolio einen Gewinn von 4% gibt, dann hat der Follower mit einem Investment von 1.000€ einen Gewinn von 40€ erwirtschaftet. Der Follower mit einem Investment von 10.000€ hat 400€ plus gemacht. Wieviel man verdient hängt also auch davon ab, wieviel man investiert.

Der gleiche YouTuber hat noch ein weiteres Video gemacht, in dem er erklärt, wieso so viele Menschen Geld mit dem Copy Trading verlieren und nur ein kleiner Prozentanteil Profite macht:


Welche Copy Trading Plattformen sind beliebt?

eToro

Wer mit dem Copy Trading beginnen möchte, sucht auch nach der richtigen Plattform.

Die Anbieter unterscheiden sich bei vielen Punkten, etwa bei der Anzahl der Handelsinstrumente, bei der Mindesteinzahlung oder beim Interface. Daher ist es nicht immer einfach, die richtige Plattform für sich zu finden.

Der größte globale Anbieter für Social Trading ist eToro. eToro kennt man vor allem aus TV- und YouTube-Werbungen, aber auch bei der Online-Recherche nach CFD-Anbietern trifft man oft auf das Logo mit den Stierhörnern. Der CFD-Broker ist sozusagen der Inbegriff fürs Social Trading. Laut eigenen Angaben nutzen mehr als 10 Millionen Menschen regelmäßig die Plattform, um zu traden.

Jetzt beim größten Copy Trading Anbieter anmelden:
Jetzt zu eToro

Wir haben eToro schon oft thematisiert, beispielsweise in diesen Beiträgen:

Ein weiteres Großgewicht im Copy Trading ist Wikifolio. Der Anbieter ist jedoch nicht gleich aufgebaut wie eToro, sondern bietet laut eigenen Angaben statt Copy Trading eine “Abbildung der Entwicklung von Handelsideen”. Ziemlich komplizierte Ausdrucksweise, bedeutet im Endeffekt aber, dass Wikifolio eigene Finanzprodukte (“Indexzertifikate”) anbietet.

Copy Trading Erfahrungen: 5 wichtige Faktoren

Dinge, auf die man achten sollte

1. Nur Geld investieren, welches nicht anderweitig reserviert ist

Copy Trading und CFD-Trading sind Investmentmöglichkeiten, die für viele Neulinge verlockend wirken können. Leider denken einige Menschen, dass damit schnell viel Geld verdient werden kann. Die Realität sieht jedoch etwas anders aus: Das Trading mit CFDs ist hochspekulativ und kann zum Totalverlust des eingesetzten Geldes führen, wenn sich die Kurse in die falsche Richtung entwickeln.

Daher ist es sehr wichtig, dass man nur Geld einsetzt, welches man nicht für etwas anderes braucht – beispielsweise für den Hauskredit oder die monatlichen Rechnungen. Trading sollte außerdem nicht als unkomplizierte Geldverdien-Möglichkeit gesehen werden. Das ist es nämlich nicht. Nur die erfolgreichsten Trader können davon gut leben.

2. Von anderen Tradern lernen

Copy Trading bietet die tolle Möglichkeit, sich mit anderen vernetzen zu können und die Portfolios von Tradern zu kopieren. Wer jedoch langfristigen Erfolg mit dem Traden haben möchte, muss beim Traden auch lernen.

Wie bereits oben bei den Copy Trading Erfahrungen erwähnt, sollte man immer mit dem eigenen Kopf dabei sein und versuchen, die Tradingentscheidungen anderer Nutzer nachzuvollziehen. So kann nach und nach eine eigene Handelsstrategie entwickelt werden, an die man sich hält.

3. Nicht von kurzfristiger Performance in die Irre führen lassen

In die Entscheidung, welchen Nutzer man als nächstes kopieren möchte, fließen einige Faktoren – beispielsweise seine vergangenen Handelserfolge.

Hierbei muss man jedoch unbedingt darauf achten, nicht nur den vergangenen Monat anzuschauen. Besser ist es schon, sich die Performance der letzten 6 oder 12 Monate anzuschauen. Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit dann höher, dass auch die folgenden Monate mit einem Plus abgeschlossen werden – es ist jedoch nicht garantiert.

Es gibt generell keine Garantie dafür, dass jemand in der Zukunft auch profitabel traden wird, nur weil er dies in der Vergangenheit geschafft hat.

4. Sich über die Strategie des zu kopierenden Traders informieren

Viele Trader geben auf ihrem Profil an, welche Copy Trading Erfahrungen sie bereits haben und was für eine Strategie sie verfolgen.

Erfolgreiche Händler konzentrieren sich meist auch nur auf ganz wenige Handelsinstrumente (beispielsweise auf den DAX) und verfeinern ihre Taktik in einem Bereich.

Wer einen Trader kopiert, sollte vorher empfehlenswerterweise etwas über die Strategie des Händlers lesen, um einen genauen Einblick zu bekommen. Schließlich muss man sich darüber im Klaren sein, dass man mit dem Kopieren eines Traders das eigene Geld an die Entscheidungen einer fremden Person knüpft – im besten Fall macht man ordentlich Kohle, im schlimmsten Fall verliert man den gesamten Einsatz.

5. Portfolio diversifizieren

Wie beim normalen Aktienhandel gilt auch beim Copy Trading folgende Regel: Wer diversifiziert, ist auf der sichereren Seite.

Diversifikation bedeutet, dass man nicht den gesamten Einsatz auf ein Pferd setzt. Aufs Social Trading umgemünzt würde das bedeuten, dass man nicht nur eine Person kopiert, sondern mehrere Personen oder Portfolios – das Geld wird also gesplittet und damit mehrere verschiedene Portfolios kopiert.

Bei mehreren Portfolios (sofern man die richtigen ausgewählt hat) ist das Risiko eines Verlustes somit geringer. Und wenn es einer doch verbockt hat, gibt es vielleicht noch andere, die dafür eine bessere Performance hingelegt haben.

Ist Copy Trading seriös?

Ist Copytrading seriös?

Auch das ist eine Frage, die online oft gestellt wird: Ist diese Investmentmöglichkeit überhaupt seriös? 

Vorweg sei erwähnt, dass Anbieter wie eToro oder Wikifolio europäische Lizenzen haben und somit innerhalb der Europäischen Union legal agieren. Außerdem wird eToro beispielsweise von der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert und kontrolliert.

Am Copy Trading gibt es nichts unseriöses – es ist lediglich eine neue Art des Investierens, abgekoppelt von großen Banken oder Finanzinstituten. Die Anbieter haben Privatpersonen den Zugang zu den Aktienmärkten dieser Welt eröffnet.

Gleichzeitig gibt es – wie bei jedem Thema im Internet – auch viele Falschinformationen zum Thema. Wer Copy Trading (oder generell CFD-Trading) als Sache bewirbt, mit der man über Nacht reich wird, liegt falsch und möchte dir vermutlich einen teuren Kurs andrehen. Hier ist es wiedereinmal wichtig, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Zwei empfehlenswerte Anbieter für den CFD-Handel sind Plus500 und eToro, die wir hier im großen Duell in verschiedenen Kategorien verglichen haben. Empfehlenswert ist auch unser Top 5 CFD-Anbieter Vergleich.

Copy Trading Erfahrungen: Eignet sich das für mich?

In diesem ausführlichen Beitrag haben wir verschiedene Aspekte und Erfahrungen zum Thema präsentiert. Aber wie ist das nun – für wen eignet sich Copy Trading?

Ziehen wir für die Beantwortung dieser Frage einen Strich in die Trader-Landschaft. Auf der einen Seite stehen die, die ihre Entscheidungen zu 100% selbst treffen möchten – auf der anderen Seite die, die mit anderen in Kontakt treten und von ihnen lernen wollen.

Wer beim Traden lieber eigene Entscheidungen treffen möchte und nicht zu den blutigen Anfängern gehört, kann aufs Social Trading verzichten. Es gibt genügend empfehlenswerte CFD-Broker, die ohne Social Features auskommen und ebenfalls sehr beliebt sind.

Vor allem Anfänger suchen aber vielleicht nach Orientierung in der Tradingwelt. Für sie könnte sich der Blick zu einem Social Trading Anbieter lohnen. Nach und nach kann man bei einem Copy Trading Broker nicht nur Portfolios kopieren, sondern auch selber ein diversifiziertes Portfolio aufbauen und sich mit anderen Händlern austauschen.

Jetzt beim größten Copy Trading Anbieter anmelden:
Jetzt zu eToro


Copy Trading Erfahrungen: Fazit

Copy Trading Erfahrungen FazitDie Erfahrungen mit dem Copy Trading unterscheiden sich von Mensch zu Mensch.

Vor allem Trading-Einsteiger sind von der Idee fasziniert, erfolgreiche Händler kopieren zu können. Tatsächlich ermöglichen es Social Trading Broker, andere Nutzer anzusehen und deren Portfolios zu kopieren. Wer die richtigen Copy-Entscheidungen trifft, kann mit Copy Trading also durchaus Geld verdienen.

Viele sind von unseriösen Angeboten und Versprechungen enttäuscht. Leider gibt es im Internet viele Gurus und unseriöse Betrüger, die das schnelle Geld versprechen. Hier sollte man sich nicht in die Irre führen lassen. Die Art von Copy Investments kann profitabel sein, erfordert aber auch selbstständiges Denken. Einpaar erfolgreiche Trader kopieren und dann große Profite erwarten – so leicht ist es nicht.

Beachten muss man außerdem, dass vergangene Erfolge nicht garantieren, dass es in Zukunft ebenfalls ein Plus gibt. Sogar wer sechs Monate durchgehend Profite gemacht hat, kann im siebten Monat einen Verlust generieren. Die Börse ist komplex und schwer zu durchschauen – das gilt oft auch für die erfahrensten Trader auf diesem Planeten.

Wie bei jeder Tradingstrategie sollte man auch beim Copy Trading bedenken, welche Entscheidung sinnvoll ist und welche nicht.

Zuletzt gilt hier wohl noch folgender Spruch: Probieren geht über studieren! Alle großen CFD-Anbieter verfügen über ein Demokonto, über welches man mit virtuellem Geld traden kann. Es wird also eine risikofreie Test-Umgebung geschaffen, in der jeder ausprobieren kann, wie es ist, zu traden. Auch das Copy Trading kann bei Brokern wie eToro versucht werden.

Das könnte dich auch interessieren …